Freitag, 20. Juli 2012

Seifentorte Erdbeer-Schokolade

Es ist vollbracht. Ich habe meine erste Seifentorte fertig gestellt und bin mächtig stolz auf mich, denn sie sieht wirklich zum Anbeißen aus. Und es war gar kein großer Aufwand, wie ich finde. Es kam mir leichter vor als z.B. ein Taiwan Swirl. Also probiert es auch mal aus!
Ich habe eine Silikon-Form mit 22cm Durchmesser genommen, gekauft bei amazon. Dort hinein habe ich eine Schichtseife gegossen mit dem berühmten 25er Rezept. Als diese am nächsten Tag hart war, habe ich eine eine Whippes gemacht, die Torte bestrichen, Sahnehäubchen gesetzt und mit Seifenpralinen und Hobeln dekoriert. Fertig! Ganz wichtiger Tipp: nachdem ihr die Whipped aufgetragen habt, müsst ihr die fertigen Kuchenstücke vorritzen. Ansonsten bröckelt euch die Whipped nachher beim Schneiden einfach weg.
Für die Füllung habe ich eine kleine Topfmarmorierung gemacht, nichts aufwendiges.
Weitere Infos findet ihr unten im Steckbrief.

Hier die Bilder der Herstellung:



die Torte "ohne alles"

Ikea Hobel: fein und grob

die Deko aus Seife: Schokospäne und Pralinchen

die Sahne aus Seife, schön fluffig geschlagen

die Torte wurde damit grob eingestrichen

die Tortenstücke werden vorgeritzt, ganz wichtig

Sahnehäubchen setzen...

und dekorieren


Und das ist das Ergebnis:


fertig!



Marmorierung
rosa-weiße Topfmarmorierung

Rezept
Alle Angaben in Prozent

25 Kokos
25 Palmfett
25 Rapsöl
25 Olivenöl

Laugenflüssigkeit
33% der GFM
bei der Whipped: auf 28% reduziert

Zusätze
-

Überfettung
10% hat die Torte, 7% die Sahne

Farbe und Duft
braun: braunes Eisenoxid
rot: GF Red + pink

Reifung
bis zum 18.8.12

Waschverhalten
 -

Kommentare:

  1. Lecker :-) ich könnte so reinbeißen :-)
    Internetten Gruß
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Seifentorte ist unglaublich toll geworden, Respekt! Sieht wirklich aus wie eine "normale" Torte. Davon hätt' ich auch gern ein Stück! :D

    AntwortenLöschen
  3. Sensationell, ganz ganz toll ist sie geworden!!
    LG,
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ach sieht die lecker und toll aus :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab schon viele Seifentorten gesehen, aber deine ist wirklich die Schönste! Echt! Ganz ganz toll, ich wünschte ich würde sowas auch schaffen.

    AntwortenLöschen
  6. Wow - sieht die klasse aus! Ist die erste Seifentorte die ich sehe, aber sie ist echt hammer!

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe noch nie so eine schöne Seifentorte gesehen!!
    Sie sieht so lecker aus. Du hast wirklich wunderbar gemacht:)
    Liebe Grüsse
    Mika

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm, eine leckere Torte. Sieht aus, wie vom
    Bäcker. Wie wird denn die Sahne gemacht?
    Wie bekommt man sie so weiss?

    Liebe Grüse Urte

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ute, vielen Dank :) .
    Das ist eine bestimmte Technik, Seife herzustellen. Dabei schlägt man die festen und flüssigen Fette zusammen auf, bis es cremig ist. Dann fügt man schluckweise die Lauge zu und rührt vorsichtig weiter, damti nichts spritzt.
    Dann bekommst du diese Sahne-ähnliche Seife, mit der du den Kuchen einstreichen kannst. Wenn sie noch zu flüssig ist, kannst du sie 1/2 Std in den Kühlrschrank stellen und sie wird fester ;) .

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sarah,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Das muß ich mal probieren.

    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  11. Wie lange hat das gedauert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du die komplette Herstellung?
      2 Tage ungefähr ;) .

      Löschen
  12. ich wollte die Torte auch machen! könntest du vllt die ganzen Schritte aufschreiben? wenn du sie noch alle weißt ^^
    Wäre supi! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie definierst du die Schritte?
      Ich habe zuerst den Körper der Torte gemacht und dann die Whipped mit Deko aufgebracht ;) .

      Löschen
  13. Hallo die Dame, guten Tag Sarah,
    über Stunden ist gestern meine Mutter (75) auf Deiner Seite unterwegs und besonders von der Seifentorte und auch der Lavendelseife begeistert. Nun habe ich (Sohnemann) mir dies heute auch schon über 2 Stunden angeschaut. Wirklich klasse. Da steckt wirklich sehr viel Liebe und noch mehr Arbeit dahinter. Kompliment!
    Aber leider hat besonders meine Mutter bei den Rezepten einige Verständnisprobleme! Was bedeuten z.B. die Abkürzungen SP (Short Play Video?) + GFM (Gebäudeflächenmanagement?) + GF + DC (direct current für Gleichstrom?) + ÄÖ + PÖ + TIO usw. oder auch Whipped + swirlen + DIVI (dividieren?) u.a. ... Tutorial konnten wir schon mit Anleitung oder Kurs übersetzten. Entschuldigung bitte aber unsere Englischkenntnisse sind nicht ausreichend und das WWW ist auch nicht allwissend – insbesondere nicht bei Abkürzungen. – Herzlichen Dank - LG Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter! Vielen Dank für dein Lob ;) .
      Das mit den Abkürzungen ist so, dass man sich in seiner Community versteht. Meine Community ist der Seifentreff, das größte deutsche Seifenforum, und da kennt einfach jeder dieser Begriffe. Daher verwenden wir immer nur diese Begriffe, ich hoffe du hast Verständnis dafür. Es gibt einfach in jedem Bereich Fachwörter, wie z.B. im PC Bereich "Motherboard" oder "Prozessor" ;) . Wenn man sich weiter in die Materie einarbeitet, kommt man irgendwann auf die Bedeutung. Da kann ich dir und deiner Mutter wirklich das Forum Seifentreff ans Herz legen, da ist es wirklich super und da sind auch Frauen um die 60 drin. Bitte schreibe mir nochmal eine Email mit deinem Anliegen, dann erkläre ich dir dort alles genaustens! LG Sarah

      Löschen

Deine Mitteilung

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...