Montag, 16. Juli 2012

Shea-Körperbutter für Anfänger (Video Tutorial)

Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich mein erstes Kosmetik-Tutorial vorstellen: es geht um die Herstellung einer simplen Körperbutter bzw. Creme, die jeder Anfänger garantiert nachrühren kann. Ihr benötigt nur wenige Rohstoffe, aber die Pflegewirkung dieser Butter ist dennoch nicht zu unterschätzen.

Konzipiert habe ich sie für die trockene Körperhaut, z.B. an den Beinen. Wer jedoch sehr trockene Gesichtshaut hat, kann sie auch dort verwenden. Diese Körperbutter enthält 15% Sheabutter, was überdurchschnittlich viel ist für eine Creme. Dadurch legt sie sich wie ein Schutzfilm auf die Haut und schützt sie vor äußeren Einflüssen, außerdem bewahrt sie die Hautfeuchtigkeit.

Obwohl sie "Butter" heißt, hat sie eine sehr sahnige und cremige Konsistenz, keinesfalls so hart wie Butter. Sie lässt sich sehr leicht verteilen, klebt nicht und zieht schnell ein. Wer eine festere Konsistenz (wie Niveacreme) bevorzugt, kann 2% Cetylalkohol und 1 - 1,5% Wachs (Biene, Beere, Mimose) sowie 3-5% Kakaobutter ergänzen. Dann liegt sie jeodoch etwas mehr auf.

Und nun Vorhang auf für das Tutorial, es dauert 18 Minuten und es wird Schritt für Schritt erklärt, wie ihr die Creme herstellt:



Wenn ihr es lieber direkt auf YT schauen wollt, folgt mir hier entlang:


Für diese Körperbutter rate ich dazu, eine hochwertige Sheabutter zu verwenden. Sie sollte hellgelb sein, dezent riechen und zart schmelzen. Krümelige oder grünliche Sheabutter ist hier tabu.
Daher solltet ihr auf einwandfreie Analysezertifikate achten, die ihr bei den Firmen anfordern könnt.
Daher möchte ich nun absichtlich die Werbetrommel für einen neuen Anbieter auf dem Markt rühren:
die Sheabutter der Firma "Shea & Care", die mir diese Sheabutter freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, hat einwandfreie Analyseergebnisser erhalten. Sie wurde bereits im Forum "Die Rührküche" diskutiert und für außerordentlich gut befunden. 200ml bekommt ihr für ca. 12€.
Die Autorin des Buches "Naturkosmetik selber machen - das Handbuch" Heike Käser sagt über diese neue Sheabutter, dass "die Anaylseergebnisse der Shea&Care Sheabutter sehr erfreulich sind und absolut im gesetzlichen Rahmen liegen" und sie "eine sehr typische, in allen sensorischen Aspekten angenehme und chemisch einwandfreie Sheabutter [ist], die [sie] ohne Bedenken auch in [ihren] Gesichtspflegeprodukten verarbeiten wird" (Quelle).

Meine Meinung: diese Sheabutter hat bisher die beste Qualität, die ich je bekommen habe. Sie ist zart hellgelb, duftet dezent (andere Sheabuttern riechen oft nach Rauch), ist sehr cremig und weich und schmilzt perfekt auf der Haut. Mit einem Löffel lässt sie sich kinderleicht entnehmen. Dies sage ich nicht nur um Werbung für sie zu machen, sondern weil sie wirklich eine ausgezeichnete Qualität aufweist und ich wirklich sehr zufrieden mit ihr bin.
Ich habe bereits schlechte Erfahrungen mit Sheabuttern gemacht, dies sieht dann folgendermaßen aus: die Sheabutter ist sehr hart und grünlich, lässt sich schlecht entnehmen und schmilzt nicht sehr bereitwillig. Daher sollte man nicht nur auf den Preis achten und nicht nur die billigste Sheabutter kaufen, sondern in gute Rohstoffe investieren. Es wird sich lohnen.
Und außerdem: diese Sheabutter ist nicht nur inhaltlich sehr zu empfehlen, auch ist sie 100% BIO sowie unraffiniert und die Firma investiert in FairTraide und Nachhaltigkeit.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachrühren dieser wunderbaren Shea-Körperbutter und lasst mich wissen, wie euch das Tutorial und die Creme gefällt!



eure

Sarah



Steckbrief


Produktinformationen

Eigenschaften und Wirkung:
Diese Körperbutter bzw. Creme ist besonders reichhaltig dank des hohen Gehalts an Sheabutter, welche die Haut weich macht und mit einem dünnen Film vor Feuchtigkeitsverlust schützt. Sie hält die Haut flexibel und beugt dem Austrocknen vor, perfekt für trockene Körperhaut. Sie hat eine sahnige Konsistenz und zieht schnell ein.

Anwendung:
auf trocken Hautregionen streichen und gut verteilen

Hauptinhaltsstoffe:
Sheabutter zur Pflege der Haut
Kokosöl
Jojobaöl
Aloe Vera spendet Feuchtigkeit
Feuchtigkeitsfaktor NMF hält die Feuchtigkeit

Zum Nachrühren

Rühr-Aufwand (1-5):

Rührutensilien:
Spatel
Messlöffel
2 große Bechergläser
1 kleines Becherglas
Feinwaage
Zauberstab (hochtouriger Pürierstab) 

Rezept:
Alle Angaben in Prozent
100% = 100g
FP/WP: 30/70

2,5 Emulsan
2,5 Glycerinstearat SE
15 Sheabutter
3 Lanolin
3 Kokosöl
4 Jojobaöl

57,7 Wasser
5 Glycerin
0,3 Xanthan

2 D-Panthenol
2 Feuchtigkeitsfaktor NMF
2 Aloe Vera 1:10

1 Rokonsal


Empfohlene Produktionsmenge:
100g

Herstellung:
siehe Tutorial Video

Hinweise:
nur einwandfreie Sheabutter verwenden

Verpackung:

100-150g Tiegel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deine Mitteilung

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...