Montag, 20. Mai 2013

Haarspülung Light

sommerlicher Conditioner mit Litsea Cubeba Duft



Produktinformationen

Eigenschaften und Wirkung:


Diese leichte Haarspülung habe ich entwickelt, da meine Haare immer weniger an Pflege benötigen. Früher hatte ich sie viel geschädigt, mit Färben, Glätten und Föhnen. Da ich dann jedoch einen "Haar-Neuanfang" machte wurden meine Haare mit der Zeit immer gesünder. Jetzt habe ich wieder mein komplettes Naturhaar, völlig gesund und unkompliziert. Ich muss dazu sagen, dass ich wellige Haare habe, die sich bei Feuchtigkeit gerne mal aufplustern, daher geht es ganz ohne Conditioner nicht. Außerdem benötige ich diesen, damit sie nach der Shampoo Anwendung weicher und kämmbarer werden. Das kennt ihr Mädels sicherlich alle ;) .
Diese Haarspülung könnte ich allerdings auch für Menschen empfehlen, deren Haar eher schnell beschwert ist (bei sehr feinen Haaren noch mal etwas mit der Fettmenge runtergehen!).
Beduftet habe ich mit ÄÖ Litsea Cubeba - und ich kann euch sagen, ich liebe es! Nach der Haarwäsche riechen meine Haare super frisch und zitronig. Ein Traum!


Anwendung:

nach dem Einshampoonieren in die Längen einmassieren, 3-5 Minuten einwirken lassen, ausspülen


Hauptinhaltsstoffe:


Tego Amid S18: Konditionierer, macht weiche, kämmbare Haare
Kokosöl: DAS Haaröl schlechthin, pflegt das Haar sehr gut
Lanolin: sehr pflegendes Fett, was unserem Sebum am ähnlichsten ist (und somit optimal pflegt)


Zum Nachrühren


Rühr-Aufwand (1-5):

3

Rührutensilien:

2 Bechergläser
Hochtouriges Rührgerät (mind. 2000 rpm, z.B. ESGE Zauberstab)
Spatel/Löffel
pH-Papier
Heizplatte

Rezept: 


Alle Angaben in %
100% = 100g
FP/WP: 20/80

A
3 Tego Amid
2 Cetylalk
2 Montanov

5 Kokosöl
3 Brokkolisamenöl
3 Dermofeel sensolv
2 Lanolin

B
69,5 Wasser
3 MS

C
0,5 Haarguar

D
2 Natriumlaktat
1 Glycinbetain
2 Keratin
1 Panthenol

E
1 Rokonsal

Empfohlene Produktionsmenge:

200-400g

Herstellung:

  1. A (Fettphase) in ein Becherglas einwiegen und schmelzen (auf ca. 80°C)
  2. B (Wasserphase) mit MS (Milchsäure) versetzen und ebenfalls auf 80°C erhitzen
  3. haben beide Phasen die passende Temp., kann das Haarguar in die Wasserphase hochtourig eingerührt werden
  4. kurz darauf wird die WP in die FP geschüttet und 3-5 Minuten lang hochtourig emulgiert, anschließend bis auf Handwärme unter Rühren abgekühlt
  5. im handwarmen Zustand (40°C) werden die Wirkstoffe ergänzt, zuletzt konserviert und dann ggf. der pH-Wert auf 4-5 eingestellt (sollte bereits durch die 3 g MS sauer genug sein)
  6. nun kann ein Duft hinzugefügt werden und die Haarspülung in eine Spritzflasche gefüllt werden

Hinweise:

Tego Amid ist sehr basisch, deshalb wird viel Milchsäure benötigt, um einen sauren pH-Wert der Haarspülung zu erreichen. Dieser ist wichtig, da Tego Amid S18 nur im sauren Milieu konditionierend wirkt und außerdem damit die Schuppenschicht der Haare geschlossen wird, was den Glanz im Haar herbeiführt. Da ein sauerer pH-Wert Tego Amid jedoch unstabil macht und die Emulsion stark verflüssigt, sollte man, ist eine festere Konsistenz der Spülung erwünscht, 5% eines weiteren Emulgators (Montanov 68, Xyliance = enthalten bereits Fettalkohle, die Konsistenz geben) einplanen. Ich habe diesen hier bewusst nur gering (2% Montanov) eingesetzt, da ich ein eher flüssiges Produkt erreichen wollte, da dies einfacher in der Anwendung ist.

Verpackung:

Spritzflasche

Kommentare:

  1. Hallo Sarah
    Ich finde dein Blog echt super.
    Und dein Haarspülung klingt echt interessant. Aber welches Dermofeel verwendest du in deinem Rezept? Es gibt ja verschiedene.

    Liebe Grüsse und mach weiter so..
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah

    Gratuliere zu deinem tollen Blog.
    Ich würde sehr gerne deine Haarspülung nachmachen, aber ich habe noch nicht ganz alle Zutaten. Insbesondere das Dermofeel habe ich nicht. Beim durchsuchen der Shops ist mir aufgefallen, dass es verschiedene Sorten gibt. Welches genau hast du verwendet?
    Und das Glycinbetain ist von der Schweiz aus beinahe unmöglich zu bekommen. Ist das sehr schlimm, wenn ich es weglassen Würde? Bei Alexmo Kosmetik verlangen die 30.- Euro PORTO
    Vielen Dank für deine Hilfe

    Liebe Grüsse Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Cornelia, es gibt glaub ich auch in der Schweiz gute Shops, frag doch mal in der Rührküche nach. Ich bestelel regelmässig bei Alexmo, Aliacura, behawe, manske, baccararose, Vita von Waldehoe

    AntwortenLöschen
  4. Es geht natürlich auch ohne gesonderte Wirkstoffe, das wichtigste ist erstmal das Tego Amid S18, ohne das geht nichts.

    AntwortenLöschen

Deine Mitteilung

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...