Tutorials

Hier findet ihr ein Archiv über alle meine Tutorials, die ich auf meinem Blog bisher herausgebracht habe. Diese gliedere ich in dieThemenbereiche "Seife" sowie "Kosmetik".
Somit könnt ihr ganz leicht auf bestimmte Videos zugreifen und habt immer die Übersicht!
Viel Spaß beim schauen wünsche ich euch.



Seifen-Tutorials


Video: Lochtrichtern mit der Blockform




                                              

Artikel: Seife hestellen für Anfänger
 
 

Video: Lavendelseife herstellen und im Divider (klassisch) swirlen








Video: Der Taiwan Swirl mit meiner Kiwilicious Seife







Bilder: Putzseife herstellen








PDF: Salzseifen, Soleseife, Kräuterseifen herstellen






Kosmetik-Tutorials

 Video: Simple Shea-Körpercreme für Anfänger

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich hätte mal eine Frage: In dem Buch von Claudia Kasper heißt es, man sollte möglichst im Freien arbeiten, damit man das NaOH nicht einatmet. In Deinen Tutorials sieht man aber, dass du ganz entspannt mit dem Seifenleim arbeitest. Ist das nicht gefährlich, oder hat es Claudia Kasper mit der Vorsicht übertrieben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, nein, im freien arbeitet heutzutage keiner. Die Seife sollte optimalerweise in der Küche hergestellt werden, wo du fließend Wasser zur Verfügung hast. Wenn du eine Sommerküche draußen hast, kannst du das auch gerne da machen. Was wichtig ist: die heißen Lauge-Dämpfe nicht einatmen, dazu kannst du deinen Kopf abwenden oder die Lauge mit abgewandtem Kopf kurz verrühren und dann wegstellen.

      Löschen
  2. Hallo!
    Selbst nach 10 Jahren Seife sieden rühre ich meine Wasserlauge immer noch im Freien an! Optional unter der Dunstabzugshaube. Dort bleibt sie dann auch stehen, bis sie abgekühlt ist und kein Dampf mehr aufsteigt. Zum anrühren der Lauge braucht man doch kein fließendes Wasser - destilliertes Wasser kommt nicht aus dem Wasserhahn :)
    Viele Grüße
    Inés
    www.siedekessel.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines, woher hast du den Begriff Wasserlauge? Für gewöhnlich sagt man Natronlauge ;) .
      Du brauchst kein fließendes Wasser zum Anrühren, nein, aber im Falle eines Unfalles muss unbedingt fließendes Wasser in der Nähe sein, um Haut oder Augen gründlich auszuspülen. Außerdem ist ein Waschbecken mit kaltem Wasser auch sehr nützlich zum Abkühlen der Lauge. Die Sicherheit ist da einfach das A und O und beim Hantieren mit gefährlichen Chemikalien müssen immer Schutzvorrichtungen vorhanden sein.

      Löschen

Deine Mitteilung

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...